Obwohl die Mehrheit der Verbraucher auf die Errichtung eines Testaments verzichtet und sich somit auf die gesetzliche Erbfolge verlässt, ist es vielen Menschen durchaus ein wichtiges Anliegen, vorzusorgen. In einigen Erbfällen kommen daher Testamente zum Einsatz und definieren die gewillkürte...
Künftige Erblasser, die im Bezug auf ihren Nachlass von der gesetzlichen Erbfolge abweichende Vorstellungen haben, müssen aktiv werden und können mithilfe eines Testaments eine gewillkürte Erbfolge festlegen, die Vorrang vor dem gesetzlichen Erbrecht hat. Hierfür sorgt vor allem die im...
Im deutschen BGB - Erbrecht ist das Vermächtnis als Teil einer Verfügung von Todes wegen vorgesehen, so dass ein solches Vermächtnis in einem Erbvertrag oder auch einem Testament angeordnet werden kann. Die Besonderheit besteht hierbei darin, dass mit einem Vermächtnis...
Naturgemäß befasst man sich nur ungern mit dem Thema Tod und mag schon gar nicht an den eigenen Tod denken. Ungewissheit und Ängste sorgen dafür, dass das Sterben und der Tod zu Tabuthemen werden. Die allgemeine Berührungsangst mit dieser Thematik...
Im Allgemeinen ist es ratsam, möglichst frühzeitig für den Fall der Fälle vorzusorgen und im Zuge dessen gegebenenfalls ein Testament zu errichten. Der Tod kann einen schließlich jederzeit treffen und ist nicht zwingend eine Erscheinung des Alters. Eine schwere Erkrankung...
Personen, die sich der Tatsache, dass sie eines Tages sterben, aktiv stellen und sich mit dem Tod als Teil des Lebens auseinandersetzen, gewinnen hierdurch oftmals an Sicherheit, denn so werden etwaige Ängste abgebaut. Gleichzeitig verschafft man sich auf diese Art...
Die Testierfreiheit ist ein wesentliches Element im deutschen Erbrecht heute und bildet in vielerlei Hinsicht dessen juristische Grundlage. So steht es jedem Bürger frei, auch über seinen Tod hinaus über sein Hab und Gut zu verfügen, indem er eine entsprechende...
In der deutschen Rechtsprechung ist vor allem das Fünfte Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches für das Erbrecht maßgebend und folglich auch für Testamente die zentrale Gesetzesgrundlage. In § 1937 BGB ist eindeutig geregelt, dass im Zuge der Testierfreiheit eine individuelle Erbeneinsetzung...
Eltern eines behinderten Kindes machen sich in der Regel besonders große Sorgen darum, was nach ihrem Tod mit dem Kind geschieht und ob dieses weiterhin gut versorgt ist. Im Allgemeinen ergibt sich diese Problematik nicht, da in der Regel davon...
Viele Menschen wollen zu Lebzeiten lieber nicht an ihren eigenen Tod denken und verdrängen entsprechende Gedanken vollkommen aus ihrem Bewusstsein. Die Angst vor dem Sterben und die Furcht, seine Lieben und alles zu verlieren, sind häufig so groß, dass der...