• Start
  • Gemeinschaftliches Testament Muster

Gemeinschaftliches Testament Muster

Gemeinschaftliche Testamente können nur Ehepaare oder eingetragene Lebenspartner verfassen. Wir stellen Ihnen auf unseren Seiten gerne einige Muster Testamente zur Verfügung raten jedoch insbesondere davon ab dieses Formular ohne weitere Vorbereitungen zu verwenden. Auch noch so gute Musterexemplare können die fundierte Beratung im Einzelfall nicht ersetzen.  Es gibt in den Einzelfällen viele Einzelheiten, die bedacht werden müssen. Viele Hinweise und Tipps können Sie allerdings unseren umfangreichen Beträgen auch zur Errichtung des gemeinschaftlichen Testaments und zur Besteuerung von Erbschaften entnehmen. 

Grundsatz: Das Testament muss vollständig und eigenhändig abgeschrieben und unterschrieben werden! 

Im Muster erhalten Sie alle möglichen Optionen zur Erstellung des gemeinschaftlichen Testaments.

Muster – Textblöcke zur Errichtung eines gemeinschaftliche Testaments mit wechselseitiger (die Ehepartner begünstigen sich gegenseitig) Erbeinsetzung:

 

Vorbemerkungen können hier entnommen oder ähnlich formuliert werden:

„Ich, Herr, Frau (Name) geboren (Datum).

Wir sind deutsche Staatsangehörige

Weitere Staatsangehörigkeiten hat keiner von uns beiden

Ausländer oder mehrere Staatsangehörigkeiten

Zu unserem Vermögen gehört folgendes Vermögen oder

Wir haben kein Vermögen im Ausland 

Wir leben im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft

Wir leben in der Gütertrennung

Wir sind nicht durch einen Erbvertrag gebunden oder

Wir haben kein weiteres gemeinschaftliches oder Einzeltestament“

 

„Unter den vorgenannten Bedingungen erklären wir unseren letzten Willen:“

 

Mustertext für einen Widerruf früherer Testamente

Einen Widerruf kann man folgendermaßen formulieren:

„Wir widerrufen hiermit alle, von uns bisher verfassten Testamente und zwar unabhängig davon, ob diese von einem von uns einseitig oder wechselseitig angeordnet wurden.“

 

Die eigentliche Erbeinsetzung im Berliner Testament

„Der zuerst versterbende Ehegatte bestimmt, dass die/der Überlebende von uns Beiden der alleinige und unbeschränkte Erbe sein soll.“

 

Ersatzerbe – Mustertext: 

„Falls die/der Überlebende nicht Erbe werden kann, bestimmen wir zu Ersatzerben unsere gemeinsamen Kinder (Namen) oder nach deren Ableben auf ihre Abkömmlinge, zu gleichen Teilen oder entsprechend der gesetzlichen Erbfolge

Sollte der Überlebende von uns die Erbschaft ausschlagen, verliert er mit der Ausschlagung auch sein gesetzliches Erbrecht.“

 

Mustertext für die Schlusserbeneinsetzung:

„Schlusserben sollen unsere gemeinsamen Kinder sein. Dies sind derzeit (Namen).“

 

Weitere Muster – Textblöcke für Schluss- und Ersatzerben:

„Sollte einer der Schlusserben nicht Erbe werden oder vor mir verstorben sein, treten seine Abkömmlinge in sein Erbrecht ein. Mehrere Erben sollen im Verhältnis untereinander aufgrund der gesetzlichen Erbfolge erben.

Mein Erbe (Name) hat gegen eine Abfindung auf den Erb- oder Pflichtteil verzichtet, deshalb tritt für seine Abkömmlinge die Ersatzerbfolge nicht ein.

Sollten wir gleichzeitig sterben, werden unsere gemeinsamen Abkömmlinge unsere Erben sein. Sie erben beide zu gleichen Teilen.“

 

Die bindende Wechselbezüglichkeit des gemeinschaftlichen Testaments

„Soweit es nach dem Erbrecht zulässig ist, sind alle unsere Verfügungen in diesem Testament wechselbezüglich. Das heißt sie sind damit nach dem Ableben des zuerst Versterbenden bindend für den Überlebenden.“

 

Der wichtige Abschluss: 

Der Ort, das Datum und die eigenhändige Unterschrift

 

Wenn Eheleute eigene Kinder haben, wäre es ratsam im Testament eine Pflichtteilsstrafklausel einzubauen. Entsprechende Texte hierzu finden Sie in einem eigenen Artikel.

 

Hier erhalten Sie ein kostenfreies Berliner Testament Muster >

4.8/542 ratings