Verheiratete Ehepaare und eingetragene Lebenspartner haben den Schritt gewagt, ihrer Beziehung einen offiziellen und amtlichen Charakter zu verleihen, und haben zudem in der Regel den Wunsch, ihren Partner optimal abzusichern. Auch wenn der eigene Tod kein erfreuliches Thema ist und...
Im Zusammenhang mit der Errichtung eines Testaments kommt es immer wieder zu Fragen und Unklarheiten, die den künftigen Erblasser mitunter erheblich verunsichern. Wird die Verfügung von Todes wegen als öffentliches Testament mithilfe eines Notars errichtet, lassen sich dort alle bestehenden...
Im deutschen Erbrechts heute ist das Vermächtnis als besondere Anordnung im Rahmen einer Verfügung von Todes wegen definiert. Demzufolge hat ein künftiger Erblasser beim Testament verfassen oder bei der Abfassung eines Erbvertrages nicht nur die Möglichkeit, eine individuelle Erbeinsetzung zum individuell...
Personen, die ein Rechtsgeschäft wirksam abschließen möchten, müssen nicht nur die diesbezüglich geltenden Vorschriften und Regeln berücksichtigen, sondern zudem über eine entsprechende Geschäftsfähigkeit verfügen. Geht es um erbrechtliche Angelegenheiten und die Festlegung einer gewillkürten Erbfolge, muss dahingegen eine Testierfähigkeit vorhanden...
Für praktisch jeden Menschen ist es sinnvoll und empfehlenswert, für die Zukunft vorzusorgen, denn nur auf diese Art und Weise kann man sich optimal absichern. Auch erbrechtliche Belange sollte man in diesem Zusammenhang bedenken und so für das eigene Vermögen...
Viele Paare verzichten auf den sogenannten Trauschein und leben zusammen, ohne dass eine amtlich anerkannte Ehe ihrer Partnerschaft einen offiziellen Charakter verleiht. In einem solchen Fall handelt es sich naturgemäß nicht um Ehegatten, sondern um einen Lebenspartner. Im täglichen Zusammenleben...
Im Allgemeinen ist es überaus positiv, wenn sich Verbraucher um eine angemessene Vorsorge bemühen und ihre Familie auch für den eigenen Todesfall absichern möchten. Naturgemäß ist dies zwar keine sehr schöne Aufgabe, sorgt allerdings für ein Höchstmaß an Sicherheit und...
Grundsätzlich differenziert der deutsche Gesetzgeber strikt zwischen der Geschäftsfähigkeit und der Testierfähigkeit. Folglich bedeutet eine etwaige Geschäftsunfähigkeit nicht zwingend auch eine Testierunfähigkeit, im Umkehrschluss besagt dies, dass eine testierunfähige Person nicht unbedingt auch geschäftsunfähig sein muss. In der Praxis kommt...
Die persönliche Entscheidungsfreiheit ist ein hohes Gut und ist für die meisten Menschen von großer Wichtigkeit, denn so können sie ihr Leben individuell gestalten und ihre Träume verwirklichen. Früher oder später ereilt aber jeden Menschen der Tod, so dass das...
Obwohl die Mehrheit der Verbraucher auf die Errichtung eines Testaments verzichtet und sich somit auf die gesetzliche Erbfolge verlässt, ist es vielen Menschen durchaus ein wichtiges Anliegen, vorzusorgen. In einigen Erbfällen kommen daher Testamente zum Einsatz und definieren die gewillkürte...