Checkliste im Todesfall

Egal, ob der Tod eines geliebten Menschen plötzlich eintritt oder bereits absehbar war, für die Angehörigen handelt es sich hierbei stets um einen schweren Schicksalsschlag, der sie mitunter zunächst vollkommen aus der Bahn wirft und ihr Innerstes mit Trauer und Schmerz erfüllt. Dass ein naher Verwandter oder enger Freund aus dem Leben gerissen wurde und nun für immer fort ist, muss erst einmal verkraftet werden, weshalb die alltäglichen Dinge in einer solchen Situation vorerst in den Hintergrund rücken. Dennoch müssen die Hinterbliebenen ihre Pflichten und Rechte ausüben und den Überblick behalten und sich trotz ihrer Trauer mit bestimmten Angelegenheiten befassen, um Probleme zu vermeiden. Die Familie muss zudem trotz allem auch an die Hinterbliebenenversorgung denken, auch hierbei gilt es Vorschriften und Fristen zu beachten.

Kommt es zu einem Todesfall, sollten sich die Angehörigen also nicht gänzlich ihrer Trauer hingeben, obgleich diese natürlich übermächtig und dominierend ist, sondern auch daran denken, was nun zu tun ist. Für viele Menschen ist dies jedoch nicht klar, weshalb es sich empfiehlt, auf eine Checkliste für den Todesfall zurückzugreifen. Hierin sind alle wichtigen Schritte aufgelistet, so dass die Hinterbliebenen konkrete Angaben zu den Dingen erhalten, die sie erledigen müssen. Häufig ist hierbei schnelles Handeln gefragt, weshalb man auf keinen Fall eine bestimmte Trauerzeit abwarten kann, sondern umgehend aktiv werden sollte.

Checkliste für den Todesfall nutzen

In Anbetracht dessen ist es demzufolge überaus ratsam, eine Checkliste für den Todesfall zu nutzen, damit man keinen wichtigen Punkt vergisst und stets den Überblick behält. Im Internet auf den Seiten der Bestattungsunternehmen und auch bei fachkundigen Juristen sind entsprechende Checklisten oftmals erhältlich, die den Trauernden helfen, die erforderlichen Entscheidungen zu treffen. In dieser Ausnahmesituation fragen sich viele Menschen:  Was ist zu tun im Trauerfall? Mit der richtigen Checkliste im Todesfall wissen die Hinterbliebenen, welche Formalitäten zu erledigen sind und was ansonsten noch zu tun ist. Die erforderlichen Dokumente im Todesfall, reichen vom Totenschein über das Testament bis hin zur etwaigen Bestattungsverfügung oder der Sterbeurkunde. In einer Checkliste für den Todesfall sind alle notwendigen Unterlagen aufgeführt, die die Angehörigen für die Bestattung und auch das Erben benötigen.

Zeitplan mit der Checkliste für den Todesfall erstellen

Die Hinterbliebenen müssen im Todesfall eines Angehörigen nicht nur wissen, was zu tun ist, sondern auch wann die verschiedenen Dinge erledigt werden müssen. Daher ist es ratsam mit der Checkliste für den Fall des Falles einen ausführlichen Zeitplan zu erstellen. Dieser sollte zunächst die Erledigungen enthalten, die unmittelbar nach dem Ableben getätigt werden sollten, wie zum Beispiel die Erstellung eines Totenscheins in die Wege leiten, die Angehörigen informieren, nach etwaigen Verfügungen von Todes wegen suchen und mit einem Bestattungsinstitut Kontakt aufnehmen. Anschließend gilt es die Beerdigung zu planen und sich zu diesem Zweck mit dem Beerdigungsinstitut und dem Pfarrer zusammenzusetzen. Zudem muss der Todesfall beim zuständigen Standesamt gemeldet werden. Gegebenenfalls muss außerdem der Arbeitgeber des Verstorbenen informiert werden. Darüber hinaus müssen sich die Hinterbliebenen natürlich auch um die Wohnung des Verstorbenen kümmern und dessen Wohnungsauflösung bewerkstelligen, sofern der Verstorbene allein gelebt hat.

Im Todesfall eines Angehörigen gibt es noch weitaus mehr zu tun, weshalb die Hinterbliebenen gut daran tun, auf eine Checkliste für den Todesfall zu setzen. Anhand einer solchen Liste hat man stets im Blick, was zu erledigen ist, und läuft nicht permanent Gefahr, eine wichtige Angelegenheit zu vergessen. Auch wenn die Trauer im Todesfall eines Angehörigen übermächtig erscheint, muss man demnach kontrolliert bleiben und die einzelnen Schritte der Todesfall-Checkliste befolgen, damit alles in geregelten Bahnen verlaufen kann und keine unnötigen Schwierigkeiten auftreten.

  • 4.6/5
  • 31 ratings
31 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger geht so gut sehr gut
6.5% 0% 3.2% 6.5% 83.9%