Familienfreundliche Rechtslage in Deutschland

Für die meisten Menschen ist die Familie der Mittelpunkt ihres Lebens, schließlich handelt es sich hierbei um ihre nächsten Angehörigen und engsten Vertrauten. In einer intakten Familie aufwachsen zu können, ist daher ein großes Glück für jedes Kind und schafft die Basis für dessen gesunde Entwicklung, so dass es zu einem verantwortungsvollen und sozialen Mitglied der Gesellschaft heranwachsen kann. Später rückt dann für viele Menschen der Wunsch nach einer eigenen Familie in den Vordergrund. Im privaten Bereich nehmen daher die Partnersuche und die Gründung einer Familie viel Raum ein und sind wesentliche Faktoren für das persönliche Glück.

Damit der Traum vom eigenen Glück in Ehe und Familie in Erfüllung gehen kann, müssen selbstverständlich auch die Rahmenbedingungen stimmen. Vielen Menschen ist im Zuge dessen nicht bewusst, dass auch die aktuelle Rechtslage in diesem Zusammenhang eine nicht unwesentliche Rolle spielt. Nichtsdestotrotz ist dies der Fall, schließlich geht es nicht bloß darum, den richtigen Partner zu finden und mit diesem gemeinsam den Traum von einer eigenen Familie zu leben.

BMFSFJ setzt sich für Familienfreundlichkeit in Deutschland ein

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, kurz BMFSFJ, ist das Bundesministerium der Bundesrepublik Deutschland, das sich voll und ganz dem familiären Zusammenleben widmet und dessen zentrale Aufgabe es ist, sich für die Familienfreundlichkeit in Deutschland einzusetzen. Die Familienpolitik bildet eine der wichtigsten Aufgaben dieses Bundesministeriums und hat einen wesentlichen Anteil an der familienfreundlichen Rechtsprechung im Familienrecht hierzulande.

Das BMFSFJ nimmt sich vor allem der Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen an und setzt sich aktiv für diese ein. So haben unter anderem eine gewaltfreie Erziehung, die Armutsprophylaxe, die Familienarbeit, sowie die partnerschaftliche Elternverantwortung für dieses Bundesministerium oberste Priorität. Zusätzlich stehen auch ältere Menschen im Fokus des Handelns des BMFSFJ. Im Rahmen verschiedener Programme und Maßnahmen widmet sich das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der Förderung der Familienfreundlichkeit in Deutschland.

Die Arbeit des BMFSFJ beschränkt sich aber nicht allein auf Programme und Maßnahmen zur Förderung von Familien. In sämtlichen Bereichen der deutschen Rechtsprechung, in denen die Belange von Familien von Relevanz sind, spielt das Bundesministerium seine Macht aus und wirkt somit familienpolitisch auf die gesamte Rechtsprechung in der Bundesrepublik Deutschland ein. Ob es nun um die gesetzliche Altersrente, das Steuerrecht oder andere Dinge geht, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend setzt sich für die Familien ein.

Familienfreundliche Rechtsprechung

Die familienfreundliche Rechtsprechung, die in der Bundesrepublik Deutschland Anwendung findet, ist zu einem großen Teil somit der Arbeit des BMFSFJ, sowie dem Jugendamt und dem Sozialamt zu verdanken. Insbesondere die Familienförderung liegt dem Bundesministerium am Herzen, so dass der Mutterschutz, Unterhaltsvorschuss, das Kindergeld, Wohngeld für Familien und auch das Erziehungsgeld in den Zuständigkeitsbereich des BMFSFJ fallen. Auch regionale Organisationen, die sich für Familien einsetzen, und Maßnahmen für eine familienfreundliche Arbeitswelt gehören zum Spektrum dieses Ministeriums, das in der Bundesregierung mehr oder weniger als Stimme der Familien in Deutschland fungiert.

Während jedes Bundesministerium in erster Linie das Optimum für sein jeweiliges Ressort im Blick hat, versucht das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Rechtsprechung familienfreundlicher zu gestalten und somit im Sinne der Familien auf die Regierung einzuwirken. Nicht selten geraten die Bedürfnisse der Familien im politischen Geschehen mehr oder weniger in Vergessenheit, weshalb das BMFSFJ dann gefragt ist, um die Familienförderung wieder in den Vordergrund zu stellen. In der Arbeitswelt, Altersvorsorge (z.B. Riester Rente), Bildung, Steuerpolitik und vielen anderen Bereichen macht das BMFSFJ seinen Einfluss geltend und schafft so die Basis für die familienfreundliche Rechtsprechung in Deutschland, von der die gesamte Bevölkerung in allen Lebenslagen maßgeblich profitiert.

  • 4.4/5
  • 31 ratings
31 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger geht so gut sehr gut
9.7% 3.2% 0% 9.7% 77.4%