• Start
  • 50plus
  • Gibt es in Deutschland flächendeckend ein Altenzentrum?

Gibt es in Deutschland flächendeckend ein Altenzentrum?

Während beispielsweise Jugendzentren in den meisten Gemeinden allgegenwärtig sind, suchen ältere Menschen oftmals vergeblich nach einer adäquaten Anlaufstelle. Senioren haben im Zuge dessen nicht selten das Gefühl, dass sie in der heutigen Gesellschaft keine Lobby haben und nun endgültig zum alten Eisen gehören. Bereits Angehörige der Generation 50plus bekommen dies zu spüren und fühlen sich mehr und mehr von der Teilhabe am öffentlichen Leben und der Gesellschaft ausgeschlossen. Dies zeigt sich unter anderem in häufig deutlich schlechteren Berufschancen und mangelnden Freizeitangeboten. Auch durch moderne Wohnformen kann das Leben und Wohnen im Alter sehr abwechslungsreich sein.

Aus diesem Grund fühlen sich ältere Menschen nicht selten allein gelassen und mehr oder weniger isoliert, schließlich scheint in der heutigen Gesellschaft Jugendlichkeit oberste Priorität zu haben. Dass diese Ansicht vollkommen falsch und unangemessen ist, zeigt sich anhand der Tatsache, dass im Zuge des demografischen Wandels die Bevölkerung immer mehr altert und somit der Anteil älterer Menschen stetig zunimmt.

Altenzentrum in Deutschland

Ältere Menschen wissen häufig zunächst nicht, wohin sie sich wenden sollen. Nicht selten besteht eine gewisse Scheu, Hilfe von Fremden anzunehmen. Außerdem haben viele Menschen Angst, in ein Altenheim umziehen und somit ihre gewohnte Umgebung verlassen zu müssen. Aus diesem Grund existiert eine gewisse Hemmschwelle, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vielen Menschen ist aber gar nicht bewusst, dass abgesehen von einer stationären Unterbringung in einem Heim noch weitere Möglichkeiten bestehen, eine professionelle Pflege in Anspruch zu nehmen. Altenzentren sind hierfür die richtige Adresse und halten für gewöhnlich verschiedene Betreuungs- und Pflegeangebote bereit.

Altenzentren bieten ein breites Spektrum und vereinen verschiedene Angebote unter einem Dach. So besteht ein solches Zentrum in der Regel aus einem Heim, in dem eine vollstationäre Pflege gewährleistet werden kann. Darüber hinaus sind einem solchen Altenzentrum oft ebenfalls Einrichtungen der Tagespflege und Kurzzeitpflege angegliedert. Betreutes Wohnen in speziellen Seniorenwohnungen ist hier häufig auch möglich, sodass ältere Menschen in einem Altenzentrum für gewöhnlich bestens aufgehoben sind und hier eine ihren Wünschen entsprechende Wohnform vorfinden, sofern eine häusliche Pflege durch Angehörige oder einen ambulanten Pflegedienst nicht möglich sein sollte. In einem Altenzentrum vor Ort finden Senioren oft auch die Möglichkeit, an Veranstaltungen teilzunehmen.

Wer auf die Vorzüge eines solchen Zentrums zurückgreifen möchte, muss sich natürlich zunächst auf die Suche begeben und sollte dies möglichst im Vorfeld tun, denn im Falle eines Falles bleibt hierfür in der Regel keine Zeit. Außerdem muss man auch mit gewissen Wartezeiten rechnen und sollte daher frühzeitig entsprechende Vorbereitungsmaßnahmen ergreifen. Im Zuge dessen stellt sich die Frage, ob in Deutschland ein flächendeckendes Angebot an Altenzentren existiert. Im Allgemeinen besteht für jeden Bürger die Möglichkeit, eine professionelle Pflege zu erhalten, aber entsprechend viele Plätze in speziellen Altenzentren kann es nicht geben. Während das Angebot in dicht besiedelten Gebieten und Städten recht gut ist, ist dies in ländlicheren Regionen für gewöhnlich nicht der Fall.

Wer besonnen vorsorgen möchte, sollte auch an eine Vorsorgevollmacht oder eine Patientenverfügung denken. Bei der Übertragung eines Immobilieneigentums an den Pflegenden sichern sich vorsichtige Menschen besser ein Wohnrecht mit Grundbucheintrag.

  • 4.3/5
  • 32 ratings
32 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger geht so gut sehr gut
9.4% 6.3% 3.1% 6.3% 75%