Pflegedienst in Stuttgart

Senioren, die zu den rund 600.000 Menschen gehören, die in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart eine Heimat gefunden haben, und eines Tages aufgrund ihres hohen Alters, in Folge einer Erkrankung oder aus anderen Gründen pflegebedürftig werden, müssen ihr geliebtes Zuhause im Zuge dessen nicht zwingend verlassen. In den Köpfen vieler Menschen ist eine Pflegebedürftigkeit unweigerlich mit der stationären Unterbringung in einer der vielfältigen Pflegeeinrichtungen in Stuttgart, wie zum Beispiel einem Pflegeheim zur Seniorenbetreuung, verbunden, doch die Realität sieht oftmals vollkommen anders aus. 

Viele Senioren bevorzugen alternative Wohnformen wie Betreutes Wohnen oder auch die Wärme und Geborgenheit in einem Mehrgenerationenhaus. So besteht zusätzlich auch ohne Weiteres die Möglichkeit, einen ambulanten Pflegedienst in Stuttgart zu engagieren. Entsprechende Dienste sind in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg in einer großen Vielzahl vorhanden, so dass man diesbezüglich mehr oder weniger die Qual der Wahl hat. Dies ist aber wohl das kleinere Übel, schließlich besteht nur so die Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden bleiben zu können und dort adäquat gepflegt zu werden.

Pflegedienst in Stuttgart – Ersatz oder Ergänzung zur häuslichen Pflege durch Angehörige

Wer einen Pflegedienst in Stuttgart in Anspruch nimmt und sich so durch qualifizierte Pflegekräfte im häuslichen Umfeld versorgen lässt, kann sich oftmals eine Altenpflegeeinrichtung stationär oder teilstationär oder eine Unterbringung im Pflegeheim ersparen und somit seinen Lebensabend trotz gewisser Einschränkungen in den eigenen vier Wänden verbringen. Grundsätzlich ist dies aber nur möglich, wenn eine eher leichte Pflegebedürftigkeit vorliegt, schließlich stellt der Pflegedienst keine Betreuung rund um die Uhr sicher, sondern kommt lediglich einmal oder auch mehrmals täglich ins Haus. Folglich ist der Pflegebedürftige den Großteil des Tages mehr oder weniger auf sich allein gestellt und muss demnach in dieser Zeit zurechtkommen. Wer es ich leisten neben dem Pflegegeld leisten kann, könnte auch eine Pflegehelferin bei 24 Stunden Pflege engagieren.

Geht es darum, einen Pflegedienst in Stuttgart oder anderswo als Ersatz zur häuslichen Pflege durch Angehörige zu beanspruchen, ist dies daher nur bei einer eher mäßigen Pflegebedürftigkeit möglich. Liegt eine massivere Beeinträchtigung vor, ist ein ambulanter Pflegedienst allein nicht ausreichend. Als Ergänzung zur häuslichen Pflege durch Angehörige ist dieser in einer solchen Situation aber bestens geeignet. Die Pflegekräfte des ambulanten Pflegedienstes greifen den pflegenden Angehörigen im Zuge dessen unter die Arme, stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie zeigen wie ein Kranker zu versorgen ist damit kein Wundliegen passiert und schaffen somit eine gewisse Entlastung.

Unabhängig davon, welche Situation konkret vorliegt, erweist sich ein ambulanter Pflegedienst demnach häufig als hervorragende Lösung. Aufgrund der enormen Vielzahl an Pflegediensten in Stuttgart sollten Stuttgarter, die die Inanspruchnahme eines solchen Dienstes in Erwägung ziehen, ausreichend Zeit für die Auswahl einplanen und hierbei nichts überstürzen.

4.5/532 ratings