Krankenpflege im Alter

Die meisten Menschen sind im Alter auf Medikamente und medizinische Behandlungen angewiesen. Ein zu hoher Blutdruck, Diabetes, Gelenkbeschwerden und Herzprobleme sind nur einige der möglichen Gründe hierfür. Obwohl in der Medizin enorme Fortschritte gemacht wurden und neue Erkenntnisse immer bessere Behandlungsmöglichkeiten der verschiedensten Krankheiten nach sich ziehen, kann der Alterungsprozess nicht aufgehalten werden. Das Altern geht mit einem gewissen Kräfteverfall einher, sodass Erkrankungen die Regel sind.

Dies bedeutet aber keineswegs, dass das Alter stets mit Krankheit und Schmerzen verbunden ist, schließlich bestehen die verschiedensten Möglichkeiten, die Auswirkungen des Alterns zumindest zu reduzieren. Neben einer guten medizinischen Betreuung gehört gegebenenfalls auch eine professionelle Krankenpflege dazu. Insbesondere Menschen, die unter chronischen Erkrankungen leiden, profitieren hiervon, denn im Rahmen einer Krankenpflege kann eine optimale Versorgung auch außerhalb des Krankenhauses gewährleistet werden.

Ambulante Krankenpflege statt Altenheim

Durch eine ambulante Krankenpflege werden auch ältere Menschen in medizinischer Hinsicht optimal betreut, ohne womöglich Wochen oder Monate in einem Klinikum verbringen zu müssen. Natürlich darf hierbei keine akute Lebensgefahr bestehen, schließlich kann eine intensivmedizinische Betreuung nur im Krankenhaus oder anderen, entsprechenden Einrichtungen durchgeführt werden.

Alte Menschen fürchten sich oftmals davor, ihren Lebensabend in einem Heim verbringen zu müssen. Wer jedoch auf eine professionelle Krankenpflege angewiesen ist und nicht von seinen Verwandten oder Bekannten adäquat versorgt werden kann, sieht oft keinen anderen Ausweg. Die Altenpflege und die Betreuung von Angehörigen erfordert einen großen Zeitaufwand, diesen können oder wollen viele Verwandte häufig nicht leisten. Die Pflege zu Hause bleibt also immer mehr ein Wunschtraum oder wird durch professionelle Pfleger übernommen.

Eine ambulante Krankenpflege, wie sie durch einen entsprechenden Pflegedienst durchgeführt und durch die Pflegeversicherung finanziert wird, erweist sich hier auch als ideale Alternative. Der Betroffene kann in seinem gewohnten Umfeld bleiben und wird gleichzeitig von ausgebildeten Fachkräften betreut. Die unterschiedlichen Pflegeeinrichtungen bieten ein umfangreiches Programm an.

Ziele der Altenpflege

Ziel der professionellen Krankenpflege ist es, den Gesundheitszustand des Patienten nachhaltig zu verbessern oder zumindest zu stabilisieren. Bei der Altenpflege stehen der Erhalt der vorhandenen Fähigkeiten, sowie die damit verbundene Stabilisierung des Gesundheitszustandes ganz klar im Vordergrund. Durch den Alterungsprozess ist es bei älteren Menschen oftmals nicht mehr möglich, eine vollständige Genesung zu erzielen. Aus diesem Grund zielt die Krankenpflege bei Älteren vielmehr auf einen Erhalt der gegenwärtigen Lebensqualität ab. Da die sozialen und physischen Fähigkeiten im Alter unweigerlich abnehmen, besteht die zentrale Aufgabe der Altenpflege in der Stabilisierung. Besteht eine realistische Aussicht auf eine Besserung des Gesundheitszustandes und somit auch der Lebensqualität des Betroffenen, haben diese natürlich oberste Priorität.

Viele Stellen bieten auch eine soziale Pflegeberatung

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger geht so gut sehr gut
8.1% 2.7% 0% 2.7% 86.5%