• Start
  • Pflege
  • Entlastung bei Pflege durch die Altenpflegehelferin

Entlastung bei Pflege durch die Altenpflegehelferin

Die Pflege eines Menschen ist über einen längeren Zeitraum hinweg sehr anstrengend. Vor allem wenn ein Familienangehöriger die Pflege vollständig übernommen hat und der Pflegebedürftige im Laufe der Zeit mehr Hilfe benötigt, kann nur professionelle Hilfe Entlastung bringen. Die Altenpflegehelferin ist eine gute Möglichkeit, denn sie kann auch Zuhause beim Pflegebedürftigen ihre Dienste anbieten. In der Klinik übernimmt die Altenpflegehelferin ebenfalls einen Teil der Pflege und entlastet so das Fachpersonal. Da Pflege vor allem eine Frage der Kosten ist, ist die Altenpflegehelferin aus der Pflege nicht mehr wegzudenken, denn sie unterstützt das teure, aber notwendige Fachpersonal jeder Klinik. Pflegehelfer und Pflegehelferinnen sind eine große Säule bei der Pflege im häuslichen Bereich wie in den Kliniken, denn sie können bestimmte Teilbereiche der Pflege komplett übernehmen und dem Fachpersonal somit mehr Zeit für einzelne Patienten verschaffen. Ansonsten käme vielleicht auch noch eine stationäre Pflege in Betracht.

Altenpflegehelferin kann die Grundpflege Zuhause übernehmen

Zur Grundpflege gehört die Körperpflege eines Kranken und meist ist sie genau der Teil der Pflege zu Hause, der Angehörige extrem belastet. Auch die Ernährung und die Mobilität gehören zur Grundpflege und wenn eine Altenpflegehelferin einen Teil der Arbeiten übernehmen kann, wird der Angehörige spürbar entlastet. Das Familienmitglied kann sich vermehrt dem zwischenmenschlichen Teil der Pflege widmen, was die Stimmung zusätzlich entspannt. Ob und in welcher Form die Pflegekassen den Einsatz einer mobilen Altenpflegerin übernehmen, lässt sich oft nur im Einzelfall bestimmen. Da die Kosten für eine Altenpflegehelferin geringer sind als für eine fertig ausgebildete Altenpflegerin, kann in vielen Fällen eine Unterstützung bei der Pflege nur durch sie finanziert werden.

Altenpflegehelferin und -helfer unterstützen das Fachpersonal in der Klinik

Eine Altenpflegehelferin arbeitet im medizinisch-sozialen Bereich einer Klinik. Sie übernehmen bestimmte Aufgaben in der Pflege wie beispielsweise das Wechseln von Verbänden nach ärztlicher Verordnung und auch die Überwachung der Medikamenteneinnahme fällt unter ihre Aufgaben. Die Vorbereitung der Zimmer für Neuzugänge und die Stationswäsche sind weitere Teilaufgaben einer Altenpflegehelferin. Aber auch bei der Freizeitgestaltung von älteren Menschen sind Pflegehelfer aktiv beteiligt und natürlich übernehmen sie auch einen Teil der Grundpflege wie Waschen, An- und Auskleiden oder das Lagern der Pflegebedürftigen im Bett. Die Ausgabe der Mahlzeiten und das Füttern können ebenfalls von einer Altenpflegehelferin übernommen werden und sie reinigen und warten auch medizinische Geräte auf der Station. Da die Kliniken kostendeckend arbeiten müssen, werden Altenpflegehelferinnen immer gesucht, denn sie sind eine wertvolle Unterstützung bei der Pflege und Pflegebedürftige profitieren von der zusätzlich helfenden Hand sehr.

Für Menschen, die sich mit einer neuen Situation rund um die Pflege befassen: Pflegeleistungen ersparen einen Teil der Erbschaftssteuer

  • 4.8/5
  • 49 ratings
49 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger geht so gut sehr gut
2% 2% 2% 2% 91.8%